Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Wenn Sie in Ihrem ETH-Personenprofil Ihre ORCID iD einer Publikation zuweisen, wird gleichzeitig Ihr Autorenname in den Metadaten dieser Publikation mit der hinterlegen, wird sowohl die ORCID iD als auch die Schreibweise Ihres Namens aus der ETH-Personendatenbank überschrieben.

Die ETH-Bibliothek und die Informatikdienste arbeiten derzeit an einer Erweiterung der ETH-Personendatenbank, welche es ermöglichen wird, von der offiziellen Schreibweise abweichende Autorennamen zu erfassen.

Diese Funktion wird Mitte September 2021 zur Verfügung stehendem ETH-Profil in die Research Collection übernommen.

Möchten Sie in der Research Collection unter einer anderen Schreibweise als Autor oder Autorin erscheinen, können Sie in der Applikation Adressen und Personalien Ihren bevorzugten Autorennamen erfassen.

Um einen bevorzugten Autorennamen und ggf. weitere Namensvarianten zu erfassen, loggen Sie sich in Adressen und Personalien ein.


Erfassen Sie in der Rubrik «Autorennamen» Ihre bevorzugten Variante als Hauptvariante.

Weitere Schreibweisen, untern denen Sie publiziert haben, können Sie als alternative Varianten erfassen.

Neu erfasste Autorennamen erscheinen zunächst mit dem Status «offen». Sie werden vom Team Research Collection geprüft.


Sie erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, sobald Ihr Autorennamen bestätigt wurde.


Ab dem Zeitpunkt der Bestätigung sind die Namensvarianten in Personensuche auf der ETH-Webseite sichtbar.


In die Research Collection wird die Hauptvariante am Folgetag als Autorenname für alle Publikationen, die mit Ihrer ORCID iD verknüpft sind, übernommen.

Die alternativen Varianten werden zudem in der Suche berücksichtigt.